Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Titelbild Kanzleimarketing

Das neue Stiftungseingangssteuergesetz

Das neue Stiftungseingangssteuergesetz

Eine übersichtliche Zusammenfassung der Neuerungen in der Stiftungsbesteuerung liegt dieser Ausgabe der Klienteninfo bei.

Die neue 2,5%ige Stiftungseingangssteuer für Zuwendungen an privatrechtliche Stiftungen oder damit vergleichbare Vermögensmassen muss vom Steuerschuldner selbst berechnet und bis zum 15. Tag des zweitfolgenden Monats nach Entstehen der Steuerschuld entrichtet werden. Bis zu diesem Fälligkeitstag muss auch das Formular „Stift 1“ elektronisch (soweit zumutbar – siehe oben) eingereicht werden. Erfolgen gleichzeitig Zuwendungen durch verschiedene Personen an eine im Inland steuerpflichtige Stiftung, ist für jede weitere Zuwendung eine Beilage „Stift 1a“ auszufüllen.

Sie haben Fragen? Fragen Sie uns JETZT! Steuerberater in Güssing